Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Kietzer Weg 4

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
lichtenberg:kietzer_weg_4 [11.04.2017 12:16]
michael_schroeder
lichtenberg:kietzer_weg_4 [01.05.2017 11:40] (aktuell)
michael_schroeder
Zeile 7: Zeile 7:
 [{{ :​wiki:​dscf3036.jpg?​200|Kietzer Weg 2014}}] [{{ :​wiki:​dscf3036.jpg?​200|Kietzer Weg 2014}}]
 //1880 wurde die Station Friedrichsberg eröffnet.//​ – Außer diesem einen Satz in der //​Festschrift zur Hundertjahrfeier der Ersten Baptistengemeinde Berlin Schmidstraße 17// findet sich kein weiterer Hinweis auf eine Arbeit vor 1884 in Friedrichsberg. //1880 wurde die Station Friedrichsberg eröffnet.//​ – Außer diesem einen Satz in der //​Festschrift zur Hundertjahrfeier der Ersten Baptistengemeinde Berlin Schmidstraße 17// findet sich kein weiterer Hinweis auf eine Arbeit vor 1884 in Friedrichsberg.
-<WRAP indent>​[[wpde>​Friedrichsberg (Berlin)|Friedrichsberg]]((//​[[http://​www.alt-berlin.info/​cgi/​stp/​lana.pl?​nr=12&​gr=7&​nord=52.503750&​ost=13.528277|Berliner Stadtplan von 1894 (online)]]//​)) grenzte im Süden an die Kolonie Boxhagen, später Teil der Gemeinde Boxhagen-Rummelsburg. Die Grenze verlief um 1900 an der Boxhagener Straße und Weserstraße. Im Norden bildete die Frankfurter Allee die Grenze. Im Westen endete Friedrichsberg an der Niederbarnimstraße und im Osten etwa an der heutigen Schulze-Boysen-Straße.</​WRAP>​+<WRAP indent>​[[wpde>​Friedrichsberg (Berlin)|Friedrichsberg]] 
 +((//​[[http://​www.alt-berlin.info/​cgi-bin/​alt-berlin.info/​stp/​lana.pl?​nr=12&​gr=7&​nord=52.503750&​ost=13.528277|Berliner Stadtplan von 1894 (online)]]//​)) grenzte im Süden an die Kolonie Boxhagen, später Teil der Gemeinde Boxhagen-Rummelsburg. Die Grenze verlief um 1900 an der Boxhagener Straße und Weserstraße. Im Norden bildete die Frankfurter Allee die Grenze. Im Westen endete Friedrichsberg an der Niederbarnimstraße und im Osten etwa an der heutigen Schulze-Boysen-Straße.</​WRAP>​
  
 //Unsere Gemeinde hat eine sehr lange Vorgeschichte. Man höre und staune: Bis ins Jahr 1884 reicht sie zurück. In diesem Jahr zog ein frischgebackenes,​ junges Ehepaar - Joseph und Luise Wiese - in ein kleines Häuschen am Kietzer Weg 4 (Nähe Bahnhof Ostkreuz) ein.//​((//​Chronik der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Berlin-Lichtenberg//,​ Berlin 1975)) //Unsere Gemeinde hat eine sehr lange Vorgeschichte. Man höre und staune: Bis ins Jahr 1884 reicht sie zurück. In diesem Jahr zog ein frischgebackenes,​ junges Ehepaar - Joseph und Luise Wiese - in ein kleines Häuschen am Kietzer Weg 4 (Nähe Bahnhof Ostkreuz) ein.//​((//​Chronik der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Berlin-Lichtenberg//,​ Berlin 1975))
Zuletzt geändert: 01.05.2017 11:40